tel. 089 6419280
info@bhb-bayern.de

München-Neuperlach

Peerl. acher Forsterl - Beerig schön

Ansicht

BAUSTEINE PEERL

Beerl
BEEREN-TERRASSEN mit Sitzstufen aus Moos. Die Höhe von ca. 5 m zwischen Tiefhof und Plaza-Ebene wird unter anderem durch eine Terrassierung
überwunden und genutzt. Auf den Terrassen werden Waldbeeren angebaut, die – wie im Beerencafé Hofreiter – als Selbsterntefelder funktionieren. So können von Juli bis Oktober verschiedenste Waldbeeren geerntet werden.

Wanderl-Baamerl
Nördlich der Westparzelle auf dem Niveau des Hanns-Seidel-Platzes soll nach Fertigstellung der Westparzelle „aufgeforstet“ werden. Dies geschieht schnell und flexibel mit den so genannten WANDER-BAAMERL, die in großen Töpfen angeliefert und aufgestellt werden.

Woidbo(a)dn & Sound of Woid
Als temporäres Projekt wäre es gut vorstellbar, die U-Bahn-Station
Neuperlach-Zentrum temporär mit Moos auszukleiden (Boden, Wände,
Decken), mit Farninseln, Baumstämme mit Pilzen, Kibonus (Japanische
Glücksbäumchen) in Lehmkugeln mit Moos umwickelt als „Blumentopf“ für
Farne, Gräser, kleine Bäumchen, die von der Decke hängen. Zusammen mit
dem SOUND OF WOID (Waldgeräusche) würde man – kaum angekommen – sofort entschleunigen und sich entlang der temporären Führungswand – selbstverständlich auch mit Moos bewachsen – ins Herzen des PEERL treiben lassen. Zweifellos sind auch die Pilze und Teile der Farne ernte- und essbar!

Wonder-Woid
Das Zentrum des PEERL auf dem unteren Niveau bildet der WONDER-WOID. Hier stand der echte Wald als Inspiration für eine Art künstlichen Wald mit Gestaltungsmöglickeiten. Die artifiziellen Bäume in Form von Stahlstützen werden gleich Baumstämmen in unterschiedlichen Höhen und Abständen in das Theatron und den U-Bahn-Ausgang integriert. Zum einen erscheinen die stählernen Stützen als kunstvoller Wald und leiten den Besucher von der U-Bahn bis zu den Beerenstufen und erzeugen eine Anmutung von urbanem Wald, zum anderen werden sie – gleich den Bäumen im Wald – als statisches Raster benutzt. Permanent werden hier das KNUSPERHÄUSL, ein Klettergarten für Kinder sowie Hängematten eingehängt.

Ansicht

Mobile Waldweihnacht
Für die MOBILE WALDWEIHNACHT wird temporär im Dezember der Abschnitt
der Thomas-Dehler-Straße zwischen PEP und PEERL (zwischen Busbahnhof
und Von-Knoeringen-Straße) für den PKW-Verkehr gesperrt. Statt Autos
findet man dort dann einen Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbaumverkauf!
Zudem sorgt eine Eisfläche für fröhlichen Winterspaß beim Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen. Die Christbäume werden mit Wurzelballen im Topf verkauft, um sie nach der Weihnachtszeit in den eigenen Garten pflanzen zu können oder zurück ins PEERL bringen zu können, wo sie im Rahmen der WANDER-BAAMERL fachmännisch bis zum nächsten Jahr gepflegt werden.

WWW-Wimmelwasserwand
So wie in den bekannten Wimmelbüchern des Münchner Autors Ali Mitgutsch geht es auch auf der WIMMELWASSERWAND im PEERL zu. Die Stützwand der BEERL-TERRASSEN in Verlängerung der „Logen“ in Richtung Busbahnhof ist mit Moos, Farn und Sauerklee bewachsen und beherbergt ein Insektenhotel, Bienenstöcke und Spatzenhäuschen. An mehreren Stellen befinden sich Wasserbecken am Fuße der Wand, aus denen über eine Solar-Pumpe Wasser nach oben gepumpt wird und so für kleine Wasserfälle bzw. Quellen sorgt.

Open-Woid
Zurück in seiner „alten Hood“ bietet sich dem KulturBunt Verein im OPEN WOID die Möglichkeit Open-Air- Kino im Rahmen seines „Hoodwood Open-Air“ und Freiluft-Theater mit seinem „Pepper Theater“ anzubieten.

Ansicht

Knusperhäusl mit Schwammerlweg
Frei nach dem Grimmschen Märchen „Hänsel und Gretel“ wird man von der U-Bahn-Station Neuperlach Zentrum sozusagen „immer den Schwammerl nach“ entlang der Führungswand zum Zentrum des PEERL, dem KNUSPERHÄUSCHEN im WONDER-WOID geleitet. Das KNUSPERHÄUSCHEN dient als Informationspunkt, Treffpunkt, Veranstaltungsort, Unterstand, etc. für die Besucher und Akteure des PEERL. Es verfügt überdies über eine Kochstelle zum gemeinsamen Zubereiten der Beeren und anderen Waldköstlichkeiten.

Waldwichtel
Vom Münchner Lichtkünstler Philipp Frank werden für Schüler und Schülerinnen der Grund-, Mittel-, Realschulen und Gymnasien, in der Umgebung, Wald-Kunstprojekte im PEERL angeboten, um Künstlern und Kunstwerken eine Ausstellungsmöglichkeit mit kleiner Vernissage vor Ort zu bieten.
Die Kunstwerke werden ins PEERL integriert und bleiben damit dauerhaft
zu bestaunen.

Waldmeisterl
Neben der Führungswand auf dem Schwammerlweg vom PEERL zur U-Bahn Neuperlach-Zentrum gibt es in der späteren prägnanten Form des Oberlichts ein Hochbeet mit Waldkräutern und Waldblumen zum Selbsternten. Vor den Türen des Supermarktes bietet das WALDMEISTERL erntefrische, schmackhafte Kräuter und farbenfrohe Blumen.


Ihre Anfrage zu „Peerl. acher Forsterl“

Die Datenschutzerklärung wurde gelesen und akzeptiert.


Baukultur­magazin „Minga“ der BHB

» MINGA BROSCHÜRE 2020
Cover Minga Broschüre 2020

» MINGA BROSCHÜRE 2019
» MINGA BROSCHÜRE 2018



Unsere Vorteile

Seit 44 Jahren:
Bauen mit HerzBlut

  • hohe Flexibilität
  • Unternehmensstruktur mit kurzen Entscheidungswegen
  • langjährige Standortkenntnis
  • Spezialisierung auf hochwertige Wohnanlagen
  • Erfahrung, Kompetenz und Dynamik
  • über Jahrzehnte gewachsene Vertrauensbasis mit langjährigen Partnern und Kunden

Wir für Sie

Bürogebäude der BHB Bayern GmbH

BHB Unternehmensgruppe
Nördliche Münchner Straße 9c
82031 Grünwald
Tel. 089 641928-0
Fax 089 641928-50
info@bhb-bayern.de